Reisen

Die Perlenlagune (indigene Städte in Nicaragua)

Pin
Send
Share
Send
Send


Große Wasserflächen, paradiesische Inseln, indigene Dörfer und die verborgenste schönheit des nicaraguanischen atlantiks sind in dieser gegend wenig von touristen frequentiert, ich weiß nicht ob ich eine teilen muss Panga oder ein Boot, um dorthin zu gelangen, oder warum vor seinen Küsten das kleine Juwel dieses Landes ist, Kleine Maisinsel.


Nördliche Städte

Die Perlenlagune

Wenn Sie an einem Ort wie diesem ankommen, ist es seltsam zu sehen, dass Spanisch nicht die am meisten gesprochene Sprache ist, wenn nicht Miskito oder das Kreolische. Letzteres hat seinen Ursprung in der Notwendigkeit, zwischen Europäern und Einheimischen des Ortes kommunizieren zu können, oftmals um sich auszutauschen oder zu tauschen, obwohl Spanisch immer noch die bevorzugte Sprache ist, um mit denen zu kommunizieren, die von außerhalb des Landes kommen.

Das östliche Nicaragua dominiert farbige Menschen, die aus dem Austausch von Sklaven oder ihren Inseln stammen und auf denen kaum Straßen existieren Flüsse und Mangroven Sie bewohnen es. Menschen, die an der Küste leben, bewegen sich hauptsächlich mit Booten oder Panga, und ihr Lebensunterhalt basiert in vielen Fällen auf der Fischerei, möglicherweise dem Hauptnahrungsmittel. Heute ist der Tourismus, mit Ausnahme von Mais und Little Corn Island, nur ein kleiner Teil der Wirtschaft, aber wie alles andere entwickelt der Fortschritt allmählich Projekte großer Hotelketten, die in den kommenden Jahren auftauchen werden.


Miskito Städte

Wir starten von Managua bis zu die Niederlassung in einem Bus einer alten amerikanischen Linie. Der Bus behielt immer noch diese „Retro“ -Schilder in Englisch aus den 60er oder 70er Jahren bei, und das lässt Sie darüber nachdenken, wie viele Geschichten Sie hier und da gesehen haben werden. Während der Fahrt konnten wir dem Gespräch des Fahrers zuhören, einem Teil des Ortes, der besagte, es sei eine gute Sache, mit einem Freund einen Zwischenstopp mitten im Nirgendwo einzulegen, und von diesem Brotkorb aus konnte ich Touristen berauben. Das fragliche Idol von Real Madrid für die Aufkleber, die er auf dem Fenster hatte, sollte nicht erkennen, dass wir die Sprache des Mutterlandes sprechen, obwohl wir nichts sagten, waren wir den ganzen Weg aufmerksam.


Miskito Städte

Nach 5 oder 6 Stunden, schon im Morgengrauen, kamen wir in El Rama an, wo wir uns, sobald wir aus dem Bus stiegen, anstellen mussten, um die Fahrkarten für die Fähre zu kaufen Bluefields, der Haupthafen von Ost-Nicaragua. Im Schlaf und geduldig kauften wir die Tickets und warteten in einem Warteraum mit einem kleinen Fernseher, um den Moment zu beleben, obwohl mir nur ein gutes Bett in den Sinn kam.


Miskito Städte

Schon im Morgengrauen fuhren wir mit dem Boot nach Bluefields, wo wir mitten auf der Reise sahen, dass letzte Woche ein anderes Schiff der gleichen Linie gesunken war. Wir haben bereits Angst und gute Aussichten. Ich weiß nicht, wie wir das machen, aber wir sehen immer etwas Seltsames. In Bluefields, einer Stadt mit sehr einfachem Charme, nahmen wir ein weiteres Boot und schossen, weil es mich berührt, in Richtung Pearl Lagoon.


Bluefields

Es dauert ungefähr anderthalb Stunden, genug Zeit, um bestimmte Teile unseres Körpers zu modellieren, seit wir mit dem quadratischen Hintern angekommen sind, was für ein schöner Sitz für die Pangas und welche Freude, den Hafen zu sehen, gute kleine Tür, als wir an unserem Ziel ankamen. Dort trafen wir zufällig einen der Besitzer der wenigen Hotels in der Umgebung, Fred Ulrich, der uns zu seinem Hotel begleitete, einem komfortablen Ort mit einer schönen Hütte an der Lagune. Überraschenderweise waren wir im August die einzigen Kunden des Hotels und wurden wie Könige behandelt. Es gab keine Nacht ohnetoñas, das typische Bier von Nicaragua.


Pearl Lagoon

Leider hatte die Pearl Lagoon zu diesem Zeitpunkt, im August 2011, genug giftige Verschmutzungen zu verzeichnen, so dass ihre unglaubliche blaue Farbe zu einem kleinen, schmutzigen Meer wurde, das mit toten Fischen bedeckt war.

Mit diesem und dem Beginn, dass das Baden oder das Ausüben bestimmter Wassersportaktivitäten völlig entmutigt war, haben wir uns entschlossen, die Dörfer zu besuchen, um mit den drei Augenfischen der Simpsons zu schwimmen Miskitos herum


Nördliche Städte

Am nächsten Tag machten wir eine Panga im Norden, wo sich die wichtigsten Miskito-Dörfer befinden. Interessanterweise finden wir beim Aufstieg zum Panga Rettungswesten und Regenmäntel, die von „The island of celebrities“, dem Programm des am stärksten orpilierenden Kanals in Spanien, Telecinco, gesponsert wurden und die in der Lage sind, Neuronen zu stehlen. Es scheint, dass eine beliebte Fernsehsendung ein Jahr zuvor gedreht wurde.

Wir waren beeindruckt, dass wir während der drei Tage, die wir in der Lagune verbracht haben, keinen Kontakt mit Touristen hatten, vielleicht wegen der relativen Isolation oder des Problems der Fische, aber als wir die Miskito-Dörfer erreichten, hatten wir das Glück, eine Kultur und einen Weg zu sehen Leben außerhalb des Tourismus, ganz anders als in anderen Orten in Nicaragua und vielleicht näher an anderen Ländern oder Inseln der Karibik. Der Besuch dieser Dörfer ist eine absolut empfehlenswerte Aktivität.


Pearl Lagoon

Nachdem wir die Miskito-Dörfer genossen und in drei Tagen keinen Fisch probiert hatten, beschlossen wir, nach Little Corn Island zu fahren, einem perfekten Ort zum Tauchen Hammerhaie, aber das ist eine andere Reise und es ist eine andere Geschichte. Javier Blanquer

Praktische Daten

Wann gehen?

Wenn die giftige Entladung in der Lagune andauert, verringern sich die Möglichkeiten oder Aktivitäten, die in der Lagune ausgeführt werden, drastisch. Daher ist es notwendig, den Zustand der Lagune sicherzustellen. Wenn die Dinge gut aussehen, können Sie in der Lagune Kajak fahren, die Schlüssel und die Miskito-Dörfer besuchen und natürlich ein gutes Bad nehmen.

Wie kommt man an?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um nach La Laguna de las Perlas zu gelangen. Die erste und wirtschaftlichste Möglichkeit besteht darin, einen Bus von Managua nach El Rama und dann eine Fähre nach Bluefields zu nehmen. In Bluefields angekommen, nehmen Sie ein weiteres Boot zur Pearl Lagoon. Die zweite Möglichkeit ist, ein Flugzeug nach Bluefields und dann ein Boot zur Lagune zu nehmen, aber diese Möglichkeit ist etwas teurer, aber viel komfortabler. Die Wahrheit ist die beste Option.

Was soll ich anziehen?

Abgesehen von einem guten Kissen für den Panga, was Sie in Ihrem Rucksack und einem Badeanzug tragen.

Wo schlafen?

In Casa Ulrich, einem Hotel, in dem wir phänomenal behandelt wurden.

Reiseversicherung

Für eine Reise wie diese ist es am besten, eine Versicherung abzuschließen. Iati bietet uns a Angebot für Anhänger Kostenlos reisen Reisen befreit Sie nicht von Unfällen, die einen Arzt, einen Transfer oder Medikamente erfordern. Spielen Sie es nicht. Überprüfen Sie die Reiseversicherung, indem Sie auf das Banner klicken, und Sie erhalten eine 5% in Ihrer Versicherung dafür, dass du Travel kostenlos liest. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, klicken Sie hier.

Pin
Send
Share
Send
Send